Die Geschichte des Hotels L’Antico Pozzo

Dank einer fachmännisch durchgeführten Restrukturierungsmaßnahme hat das Hotel „L’Antico Pozzo“ zum großen Teil die ursprünglichen Räume in ihrer alten Atmosphäre bewahrt.

In den Zimmern verbindet sich auf harmonische Weise, zwischen traditionellem toskanischen Stil und vom 18. Jahrhundert inspirierter Dekoration, die klare Bescheidenheit des alten Palastes mit der Eleganz eines adligen Hauses, ohne daß Sie als Gast in irgendeiner Weise auf den Komfort eines modernen Hotels verzichten müssen.

Im 18. Jahrhundert war die Sala Rosa [der Rosafarbene Saal] des Hotels L’Antico Pozzo ein Tanzsaal, in welchem der ansässige Adel seine prächtigen und mondänen Feste ausrichtete.

Zwischen jenen alten steinernen Mauern wurden die Bar und der Frühstücksraum eingerichtet, wobei diese in den Sommermonaten in den malerischen Innenhof des Hauses verlegt werden, wo die exklusive Atmosphäre des intimen toskanischen Hotels besonders spürbar wird

Der Palast war der letzte Sitz von zwei Schwestern der Familie Bongi, die sich dauerhaft in Florenz niederließ. Dank unserer Großeltern, Dante und Amelia, die den Palazzo Bongi liebten, ist er  im Besitz unserer Familie.

Dante und Amelia führten in San Gimignano ein bereits seit 1929 sehr bekanntes Restaurant, welches vor allem für seine traditionellen Spezialitäten, insbesondere die Trippa alla Fiorentina, geschätzt wurde.

Die Restaurierung der Räume begann unter der Oberaufsicht des Amtes für Denkmalschutz, da der Palast für die wertvollen in ihm erhaltenen Fresken und Dekorationen und aufgrund der historischen Bedeutung des Gebäudes selbst bekannt war.

Das Hotel wurde dann im September des Jahres 1990 eröffnet und stellte in seiner Art einen unmittelbaren Stilwechsel dar – brachte gleichsam neuen Wind in das Übernachtungsangebot von San Gimignano.

Contattaci su WhatsApp
Invia con WhatsApp